Delta League
Acro League

Fertig in Mexiko

Die zweite "Hälfte" war etwas schneller vorbei als erwartet: Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Wettkampfs musste ein Task wegen Regens abgesagt werden. Aber der Reihe nach:

Tag 4: Ziemlich viele Wolken schon am Morgen, eine hohe Cirrenschicht dämpft die Sonne stark. Der Task führt noch weiter nach Süden als am zweiten Tag, und wieder zurück nach Valle de Bravo. Aber kaum fliegen wir von den Bergen beim Startplatz weg, geht's eigentlich nur noch ums Überleben. Ich kann mich an einem Hügelchen festklammern bis die Sonne wieder etwas mehr durchkommt, schaffe mit ein paar andern zusammen die Boje und muss auf dem Weg zurück ausgleiten. Nur vier andere glitten weiter, 5. Tagesrang, jetzt schon auf dem 17. Platz overall. Top 10 ich komme!

Tag fünf fing ähnlich an wie der Vortag, dementsprechend gleiche Taktik, was den Ballast betrifft: So wenig wie möglich. Das hatte am Vortag super funktioniert, war jetzt aber ein Fehler: Kurz vor dem Start brach plötzlich die Sonne durch, wir hatten die höchsten Steig- (und gleich daneben auch Sink-)Werte der ganzen Woche, der kurze Task war im Nu abgeflogen, am schnellsten von den drei Mitgliedern des Task Committees. Wobei uns Josh Cohn alle relativ alt aussehen liess mit einer genialen Linienwahl am Anfang, die ihm bis ins Goal einen Vorsprung von 6 Minuten und 115 Punkten auf den zweiten, Ronny Helgesen, brachte. Mein Endanflug fühlte sich eher an wie eine Ballonfahrt über die Mesa, an Überholen war da nicht zu denken, ich war froh es überhaupt reinzuschaffen und niemanden mehr an mir vorbeilassen zu müssen. Elfter Platz, Overall dreizehnter, die Top 10 sind immer noch in Griffweite.

Heute Samstag, am letzten Tag dann 100% Wolkendecke, die zwar südlich des Startplatzes kurz aufreisst, um uns anschliessend mit Regen einzudecken. Regen im Januar kennt man in Valle de Bravo eigentlich nicht, aber in einem El-Nino-Jahr ist halt alles ein bisschen anders. Also wurde der Task abgesagt, das Endklassement steht fest:

1. Brad Gunnuscio (USA), Niviuk Icepeak 3, 4023
2. Josh Cohn (USA), Niviuk Icepeak 3, 3942
3. Lucas Bernardin (FRA), Niviuk Icepeak 3, 3805
...
13. Jörg Ewald (CHE), Niviuk Icepeak 3, 3149

Den Rest des Tages verbringen wir mit Shoppen, morgen gehen wir uns die berühmten Monarch-Schmetterlinge anschauen, am Abend geht dann bereits der Flug zurück in die Schweiz.

Die Organisation, die Flugbedingungen, die Leute in Valle de Bravo und Umland, das Niveau der Piloten hier, all das hat einmal mehr zu einem super guten Wettkampf beigetragen. Ich freu mich schon auf die nächste Gelegenheit, meine Flugsaison hier zu starten.

30 January 2010, Jörg Ewald

«Halbzeit in Mexiko (27 January 2010)


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80